Wie Frau den richtigen Partner findet

In unserer aufkeimenden Singlegesellschaft, die geprägt ist von einem hektischen und langen Alltag, in dem man kaum noch die Zeit findet, sich um das eigene Wohlbefinden zu kümmern, ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Frauen auf der langen Suche nach dem perfekten Partner sind. So viele wie nie begeben sich derzeit im Internet auf die Suche, ob in seriösen Partnervermittlungen, um den Mann für das Leben zu finden oder in Singlebörsen, wo man sich vollkommen zwanglos auf einen Flirt einlassen kann. Auf http://www.partnersuche-kostenlos.net/ kann jeder für sich die passende Plattform ausfindig machen. Doch gibt es einen altbewährten Geheimtipp oder eine Methode, wie man, ohne groß Suche und Aufwand zu betreiben, tatsächlich den richtigen Partner findet? Nicht selten ist es der Fall, dass Frauen frustriert sind, wenn sich ein Date um das andere ergibt, doch der Richtige will und will einfach nicht dabei sein. Ein Geheimrezept, um Frustration oder Resignation effektiv entgegenzuwirken, gibt es leider nicht. Doch es gibt einige Ratschläge und Tipps, die man sich als Singlefrau vielleicht zu Herzen nehmen und damit dem Traummann wenigstens ein kleines Stückchen näher kommen kann.

Ist eine aktive Suche sinnvoll?

In den meisten Aspekten des Lebens ist es so, dass die aktive Suche uns weiter und schließlich auch ans gewünschte Ziel bringt. Doch für Liebe und Beziehungen scheinen andere Regeln zu gelten. Doch warum ist es besser, nicht krampfhaft oder zu gezielt Ausschau nach dem Richtigen zu halten? Viele Menschen, die auf der Suche sind, fühlen sich einsam. Deshalb stellt man, vermutlich tatsächlich ungewollt, in erster Linie den Anspruch an den potentiellen Partner, das eigene Leben auszufüllen und einen glücklich zu machen. Allerdings begeht man dabei oft einen kleinen Denkfehler, denn nur, wenn man auch alleine glücklich sein kann, strahlt man die nötige positive Energie aus, die dem richtigen Menschen auffällt. Denn wenn man sich lieber für ‚irgendeinen‘ Partner entscheidet, als für den richtigen, ist man in der Beziehung meist erst recht nicht glücklich. Deshalb sollte keinesfalls blind nach dem Traummann gesucht, sondern so viel wie möglich dem Zufall überlassen werden. Gleiches gilt beim Chatten: Lieber lässt man sich ungezwungen auf eine kleine Plauderei ein, als von vornherein alle auszuschließen, die dem Idealbild des perfekten Partners nicht entsprechen. Die Gefahr, sich bei der Suche zu versteifen und die Ansprüche zu hoch zu schrauben, ist ansonsten oftmals sehr hoch und die Enttäuschung am Ende umso größer. Was wir selbst ausstrahlen, wird auch zu uns kommen. Drum ist es am Wichtigsten, eine eigene Ausgeglichenheit zu finden und sich mit dem zufrieden zu fühlen, was und wer man ist.