Flirten mit Buttons.

Hier ist noch ein kleiner Nachtrag zu meinem Wochenende in Berlin. Nachdem wir am Freitag in den Kreuzberger Bars etwas trinken waren, sind wir Samstag richtig tanzen gegangen. Wir sind auf so einer Single Flirtparty unterwegs gewesen. Die war wirklich klasse. Ich kam mir vor wie in den 80ern, denn alle trugen so lustige bunte Buttons mit Vornamen am Shirt. Man konnte also jemanden sofort ansprechen. Einfach ein kleiner Blick auf die Buttons des jeweiligen Gesprächspartners und man wusste sofort wer er ist. Ganz Mutige haben sogar ihre Telefonnummer draufgeschrieben. Davon würde ich allerdings abraten. Wenn jemand schon seine Nummer auf seine Buttons schreibt, dann verliert dieser damit jede Anziehungskraft. Ich als Frau denke mir dann, dass derjenige entweder sehr viele Anfragen haben wird. Da ich nicht eine von vielen sein möchte ist der dann für einen Abendflirt uninteressant. Außerdem finde ich, dass man auch auf einer Flirtparty noch das ein oder andere Geheimnis haben kann. Ansonsten rufen am nächsten Tag noch tausende Stalker an, nur weil man seine Nummer auf einen Button am T-Shirt hatte. Naja, es gibt ja glücklicherweise noch Prepaid-Handynummern, die man nach so einer Flirtparty wieder beruhigt in eine Schublade legen kann. Ich fand die Party jedenfalls richtig klasse. Eine ganz neue Erfahrung war auch, dass die Jungs sich immer an meinen Namen erinnern konnten. Da machen die Unterhaltungen dann doppelt Spaß. Das mag zwar an meinem Buttons gelegen haben, die ich übrigens nicht mit meiner Handynummer bestückt habe, aber das habe ich auf der Party einfach mal vergessen 😉 Unterm Strich fand ich es richtig gut.

Hier noch ein kleiner Flirttipp: Merkt euch zumindest den Vornamen eures Flirtpartners. Gerade dann, wenn er keine Buttons mit seinem Namen trägt macht es einen besonders guten Eindruck und trägt zu einer netten Unterhaltung oder gar einem schönen Party-Flirt bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.