Flirt Apps – von Lovoo über Tinder bis Voo

Die Menschen in Deutschland sind immer mehr mobil unterwegs. Im Jahr 2014 wurden mehr als 40 Millionen internetfähige Smartphones in Deutschland gezählt. Kein Wunder also, dass mehr und mehr Dienste und Angebote auch auf den kleinen Computer gebracht werden, den viele den ganzen Tag bei sich tragen. Daher verwundert es kaum, dass es auch immer mehr Flirt- und Dating Apps gibt. Dies soll ein kleiner Ratgeber sein, welche Flirt Apps es gibt und welche davon besonders zu empfehlen sind.


Lovoo – Die Flirt App mit Radar

Die Lovoo App gibt es sowohl für Android im Google Play Store als auch für iOS im Apple App Store. Lovoo ist in beiden Varianten kostenlos. Das Konzept bei Lovoo besteht darin mit sogenannten Credits zu operieren. Mit diesen Credits kann man sich dann andere Profile ansehen, die einem zusagen. Der Frauenanteil beträgt bei Lovoo etwa 46 Prozent, daher wird es Männern etwas erschwert, das komplette Funktionsangebot des Anbieters zu nutzen. Um Frauen zu kontaktieren müssen Männer schon fast das kostenpflichtige Angebot nutzen, die VIP-Mitgliedschaft kostet 7,99 Euro im Monat, 19,99 Euro für drei Monate, 29,99 Euro für ein halbes Jahr und 45 Euro für ein komplettes Jahr.
Die Besonderheit bei Lovoo liegt darin, dass ein Radar eingestellt werden kann, mithilfe dessen der Nutzer dann sehen kann wer sich in seiner Umgebung aufhält. Die Nutzer von Lovoo sind im Schnitt zwischen 18 und 35 Jahre alt.

Lovoo bietet durchaus interessante Funktionen und erreicht durch den erschwerten Zugang für Männer einen geringeren Anteil an Fake Profilen. Jedoch ist es für ernsthaft interessierte Männer eher nachteilig, diese App zu nutzen.

Tinder – Singles in der Umgebung finden

Auch die Tinder App ist im Google Play Store und im Apple App Store kostenlos zu haben. Die App hat sich darauf spezialisiert, Menschen in realer Umgebung zusammenzuführen. Dies funktioniert so, dass der Nutzer per Wischgeste entscheidet, welche potentiellen Partner ihm in der Umgebung gefallen und welche nicht. Erst wenn sich eine Übereinstimmung findet, also beide sich für den Anderen entscheiden, findet ein sogenannter „Match“ statt. Jetzt erst können Nachrichten untereinander ausgetauscht werden.

Viele Funktionen von Tinder sind für den Nutzer kostenfrei. Allerdings gilt es zu beachten, dass ohne einen Facebook Account die App überhaupt nicht genutzt werden kann. Das Tinder Konzept ist als eher oberflächlich anzusehen, da doch vermehrt das Aussehen im Vordergrund steht und ohne eine Beurteilung des Anderen gar kein Dialog stattfinden kann.

Badoo – der solide Allrounder

Auch die Dating App Badoo ist in beiden hauptsächlich genutzten Betriebssystemen bei Smartphones kostenlos zum Download zu haben. Der Nutzer kann sich Singles aus seiner Umgebung anzeigen lassen, aber auch einfach Menschen nach seinen Suchkriterien suchen und anschreiben. Dies funktioniert kostenfrei, allerdings gibt es nach 10 Dialogen pro Tag eine Kontaktsperre für neue Kontakte. Diese wird allerdings aufgehoben, wenn man das „Super-Power-Abo“ für 2,99 Euro die Woche bezieht, wenn man einen Tag wartet können 10 weitere Kontakte geknüpft werden.

Nachteilig kann durch die niedrige Eintrittsschwelle der erhöhte Anteil von Fake Profilen genannt werden. Ebenso ist das Kontaktlimit pro Tag für viele Nutzer ein störender Nachteil. Allerdings kann man auch gegenteilig feststellen, dass der Nutzer die Möglichkeit bekommt, jeden Tag kostenlos 10 Kontakte herzustellen.

Voo – die kleine Schwester von Lovoo

Die App Voo ist der kleine Ableger von Lovoo und soll vor allem dem relativ neuen Anbieter Tinder Mitglieder abjagen. Voo ist als sogenanntes Flirt Game konzipiert und soll die Kontaktaufnahme zwischen den Nutzern spielerischer gestalten. Dabei funktioniert die App genauso wie Tinder.

Fazit

Es gibt viele brauchbare Flirt Apps auf dem Markt. Die seriösesten sind wohl Lovoo und Badoo. Tinder und Voo sind eher für Spielereien zwischendurch und um sich seinen Marktwert bestätigen zu lassen. Ernsthafte Unterhaltungen sind vor allem bei Lovoo und Badoo möglich. Badoo sticht dabei nochmal hervor, da im Gegensatz zu Lovoo dauerhaft kostenlose Konversationen auch für Männer möglich sind.

(Thomas Bongartz Gutscheinbunny)