Aller Anfang ist schwer

Frisch getrennte Menschen tun sich besonders schwer damit, einen neuen Partner kennen zu lernen. Neben der Angst erneut enttäuscht zu werden, fehlt ihnen die Übung im Flirten. Für solche oder besonders schüchterne Singles eignet sich das Kennenlernen im Internet.

Die Vorteile des Online-Datings

Die Freunde sind alle glücklich vergeben und es werden vorrangig Pärchenabende organisiert, auf denen sich besonders frische Singles unwohl fühlen. Wurde dann vor kurzem eine langjährige Partnerschaft aufgelöst, ist es für diese noch schlimmer. Ebenso kompliziert wird es bei dem Versuch einen neuen Menschen kennen zu lernen.

Um nicht von den Freunden abhängig zu sein, die mit einem ausgehen, gibt es Online-Plattformen wie www.dateauktion.de für die Suche nach dem richtigen Partner. Der große Vorteil des Kennenlernens im virtuellen Raum ist besonders für Schüchterne, dass der Gegenüber – abgesehen von einem eingestellten Foto – nicht weiß, wie der andere aussieht. Zudem kann sich auf einer anderen Ebene unterhalten werden, die nicht auf die Gestik und Mimik bzw. dem kompletten Aussehen beruht. Auf diese Weise fällt es vielen leichter jemanden kennen zu lernen und mehr von sich selbst preis zu geben.

Die Nachteile des Online-Datings

Für alle Vorteile der Online-Dating-Plattformen, gibt es auch Nachteile. Die Chance sich unbefangen kennen zu lernen – also ohne dass die Personen gesehen werden – kann ebenso zum Nachteil werden. Einige Menschen über- oder untertreiben bei Äußerungen zu ihrer eigenen Person. Diese kleinen Schwindeleien kommen dann meist bei einem realen Treffen heraus und rufen  Enttäuschen bei dem potenziellen Partner hervor.

Durch das lockere Schreiben im Internet wird eventuell mehr geschrieben, als die Person jemals sagen würde. Auch diese Tatsache kann Enttäuschungen hervorrufen, wenn die Person in real sich ganz anders gibt. Zudem kann es für die Person selbst schwierig werden, wenn ihr vor dem ersten Treffen auffällt, dass sie sich beim Schreiben ganz anders verhält und somit eventuell ein falsches Bild von sich aufgebaut hat.